Tipps: Eigentumswohnungen vermieten, kaufen und verkaufen in Berlin

Posted by admin on 31st August 2016 in Berlin, Immobilien

Der Kauf einer Eigentumswohnung in Berlin kann eine sicherlich gute Investition sein. Doch man sollte sich vorab mit den Tücken und möglichen Fehlern, die man machen kann, auseinandersetzen. Sicherlich kann man mit dem Wohnungskauf und dann der Vermietung eine echte Rendite erzielen. Gerade in Großstädten, und da zählt Berlin ohne Frage dazu, ist die Nachfrage nach Wohnungen besonders groß.

eigentumswohnung verkaufen, kaufen, vermieten

Doch vor dem Kauf einer Immobilie und bevor Sie diese weitervermieten, müssen Sie so einiges beachten. Am Anfang steht die eigene Bilanz. Diese Ihnen zeigt genau, was Ihre Immobilie kosten darf und erst danach können Sie mit der Suche einer Immobilie beginnen.

Neubau oder Altbau? – Vor- und Nachteile

Neubauten sind sicherlich sehr ansprechend und versprechen einen Kauf ohne notwendige Sanierungsmaßnahmen, doch auch ältere und auch bereits vermietete Immobilien können sich für einen Kauf gut eignen. Beim Kauf einer gebrauchten Immobilie müssen die Vor- und Nachteile immer vorsichtig gegeneinander abgewogen werden.

Eine gebrauchte Immobilie war bereits bewohnt und es können Mängel entstanden sein sowie Abnutzungsspuren, die den Kaufpreis sicherlich mindern, aber dem Käufer auch so einiges abverlangen können. Ein Wasserschaden in der Vergangenheit kann beispielsweise größere Schäden hinterlassen haben, als man auf den ersten Blick erkennen kann. Oder Mieter, die schon seit längerem die Miete nicht gezahlt haben, werden dies wahrscheinlich auch in Zukunft nicht machen. Handelt es sich dagegen um ein bisschen Putz, der neu angebracht werden muss, oder eine Tapete, die ihre weiße Farbe verloren hat, sollten Sie sofort zuschlagen.

Eigentumswohnungen wiederverkaufen

Die Eigentumswohnung nach einer gewissen Zeit wiederverkaufen, das machen sehr viele Bauherren, denn der Profit kann sehr hoch sein. Dazu gehört meist: Eine Eigentumswohnung kaufen, diese dann aufwändig sanieren und dem Höchstbietenden wieder zu verkaufen. Das kann ein lukratives Geschäft sein. Jedoch sollte man auch hier so einige Punkte beachten.

Es ist oftmals so, wenn man eine Immobilie kauft und diese vermietet oder selbst bezieht, entsteht im Laufe der Zeit eine Wertminderung. Das bedeutet, dass der Verkäufer dieser Immobilie unter Umständen wesentlich weniger für seine Immobilie bekommt, als er vor Jahren gezahlt hat. Jede Entscheidung sollte daher gut durchdacht sein und man sollte sich ständig auf dem Wohnungsmarkt umhören, wie der Kurs momentan steht.

Man sollte immer mit einem renommierten Bauträger zusammenarbeiten und hierbei ist es egal, ob es sich um einen Neubau handelt oder doch um ein Mietobjekt. Ein Guter Bauträger verrät seinem Kunden alle Kniffe und Tricks und versucht das bestmögliche Angebot für diesen zu ergattern. Bei einem guten Bauträger, der in jedem Falle erfolgreich arbeitet, zahlt man die Maklerprovision sehr gerne, denn man hat sein Eigentum zum besten Preis veräußert bekommen.

Comments are closed.